Auswinterung

Durch die Vereinigung zweier Völker im Herbst bin ich nur mit drei Völkern in den Winter gegangen.
Alle drei Völker wurden Anfang Februar mit Futterteig versorgt, da kaum noch Futter vorhanden war.
Nach der ersten Durchsicht ist klar, dass alle drei Völker überlebt haben.
Das neue Imkerjahr kann starten…

Völker vereinigt

Leider hat sich ein Ableger über das ja nicht so gut entwickelt, wie erwartet.
Dieser „Schwächling“ wäre wahrscheinlich nicht durch den Winter gekommen.
Dieses Volk habe ich über Zeitungspapier auf ein stärkeres Volk aufgesetzt und so die beiden Völker vereinigt.
Die schwächere Königin habe ich vorher aus ihrem Volk entfernt.

Jetzt hoffe ich, dass beide Völker zusammen stark genug sind, um in den kommenden, kalten Monaten zu bestehen.

Erfolg?

War es ein erfolgreiches Imkerjahr 2020?

Ja, auf jeden Fall!

Es gibt zwar nicht viel Honig in diesem Jahr.
Dafür konnte ich alle Königinnen erneuern.

Sowohl in meinen beiden Wirtschaftsvölkern als auch in meinen beiden Ablegern haben sich prächtige Königinnen entwickelt.

Das macht Hoffnung auf ein ertragreiches Jahr 2021.

Meine Honig-Ausbeute in diesem Jahr beträgt ca. 40 kg.

2. Ernte

Das Refraktometer zeigt 16,8% Wassergehalt

2. Ernte am 04.08.2020

Bei der zweiten Ernte hat es noch einmal 25 kg Honig gegeben.
Leider muss ich mich in diesem Jahr mit „nur“ 40 kg Honig begnügen.

Dafür bin ich mit dem Wassergehalt von 16,8% sehr zufrieden.

 

 

 


Futterkranzprobe

Futterkranzprobe 2020.

Heute war unser BSV (der BienenSachVerständige) bei mir um eine Futterkranzprobe zu nehmen.

Hier wird Honig direkt neben den Brutzellen entnommen um diesen im Labor auf amerikanische Faulbrut zu testen.

Die Ergebnisse werde ich hier veröffentlichten.


Nachtrag vom 25.09.2020:

Das Ergebnis der Futterkranzprobe ist heute per Post eingetroffen.
Es wurden keine Sporen der Amerikanischen Faulbrut nachgewiesen.

Das Ergebnis:

Ableger

Erfolgreiche Ablegerbildung.

In diesem Jahr habe ich zwei neue Ableger bilden können.
Als „Neuling“ in der Imkerei ist das für mich ein großer Erfolg.

Durch diese zwei Ableger bin ich nun auf meiner gewünschten „Ausbaustufe“ von 4 Bienenvölkern.

Die Ableger haben sich wie im Lehrbuch entwickelt und sind voller verdeckelter und offener Brut.

In beiden Völkern ist eine markierte Königin.

Ach ja:

Auf meinen Bildern werdet ihr nur rot markierte Königinnen finden, obwohl die Jahresfarbe 2020 Blau ist.

Da ich aber meine Königinnen nicht verkaufe und nur für den Eigenbedarf Ableger bilde, ist mir die Farbe egal. Solange mein roter Markierstift nicht ausgetrocknet ist, verwende ich diesen weiter.

Den Bienen ist die Farbe egal.